Artikel: Dr. Watson, Sie sind manchmal ein bisschen doof![ Kolumne ]
31.01.2004  |   Klicks: 3262   |   Kommentare: 5   |   Autor: kroko
Dr. Watson, Sie sind manchmal ein bisschen doof!
Spaß im Leben trotz schlechtem Sex? Werden Sherlock Holmes und Dr. Watson dem Superverbrecher Keyser Soze das Handwerk legen und das Rätsel der zehnten Eisstange lösen? Was für Perlen des reality-existierenden Humors liegen in schneckenhof.de verborgen? Die Antworten: hier!
"Und, wie war ich?", fragte Justin.
"Selten so gelacht.", antwortete Kirstin.
Guter Humor ist wie schlechter Sex.

Bei gutem Humor ist der Empfänger der humorigen Botschaft gefordert, muss eventuell ein wenig Nachdenken, eine Auslassung mit der entsprechenden Assoziation füllen.
Sex ist gut, wenn man an gar nichts mehr denkt, vor allem nicht an irgendwas anderes.

Guter Humor setzt irgendeine Gemeinsamkeit zwischen Sender und Empfänger voraus.
Guter Sex lebt von Unterschieden. Gemeinsamkeiten sind eher abträglich, oder warum bevorzugen die meisten über 30jährigen Männer sehr junge Frauen ohne Bierbauch und ohne Glatze?

Schlechter Sex ist besser als gar kein Sex.
Schlechter Humor ist gleichbedeutend mit: kein Humor.

Der Shorty „Kommt eine Frau beim Arzt.“ ist besonders lustig, weil sich in jeder Runde immer Leute finden, die mit dem Kommentar „Du meinst: Kommt eine Frau zum Arzt.“ beweisen, dass sie ihn nicht kapiert haben.

Wir lachen über Sachen, die wir bereits kennen. Der Mathematiker lacht über
„Sei Epsilon kleiner Null.“
Anderen Berufsgruppen ist die Komik dieses Satzes nur schwer zu vermitteln.

Humor ist subjektiv.

Zum Beispiel finde ich
„Ein Mann bringt jeden Morgen zehn Eisstangen zur Eisdiele. Aber eines Morgens bringt er nur noch neun Eisstangen.“
absolut fantastisch.


Unter Cineasten zirkuliert der Begriff des „Keyser Soze Effektes“.
Das beruht auf dem Film „Die üblichen Verdächtigen“. Keyser Soze ist ein sagenumwobener Superverbrecher, von dem keiner weiß, wer er ist, oder ob es ihn überhaupt gibt.
Die Schlußszene stellt dabei alles von den Füßen auf den Kopf.
Der Film ist fünf Minuten vor Schluss ein anderer, als zu seinem Ende, fünf Minuten später.
Diesen Film sieht man sich zweimal an, und sieht zwei verschiedene Filme.
Einen ähnlichen Effekt gibt es zum Beispiel in „The Sixth Sense“ oder „The Others“.
Keinen davon gesehen? Schade.

Die kleine Schwester des "Keyser Soze Effektes" ist die durch verteilte Kontextsysteme zeitversetzte Pointe, auch Lange-Zündschnur-Pointe genannt.

Eine ältere Dame mit einem kleinen Hund und ein Herr mit Pfeife sitzen im Zugabteil. Die ältere Dame regt sich auf: „Wenn sie nicht gleich aufhören mit ihrer Pfeife das Abteil zu verqualmen, werfe ich die Pfeife aus dem Fenster.“
Der Pfeifenraucher lächelt ruhig zurück: „Wenn sie das wagen sollten, werfe ich Ihren Hund aber hinterher.“
Er hört also nicht auf zu rauchen. Die ältere Dame macht ihre Drohung wahr, greift nach der Pfeife und wirft sie aus dem Zugfenster. Daraufhin packt der Mann den Hund und wirft ihn hinterher.
Auf dem nächsten Bahnhof hält der Zug, der Hund steht auf dem Bahnsteig und macht Männchen.
Und was hat er im Maul?


Nein, nicht die Pfeife.

Die zehnte Eisstange.


Humor ist, wenn man versucht ihn zu definieren. Der Theoretiker macht sich in der Praxis oft lächerlich.

Holmes und Watson sind zusammen auf Safari.
Nachdem sie am Abend ihr Zelt aufgeschlagen, etwas Leckeres gegessen und eine Flasche Rotwein miteinander geleert haben, ziehen sie sich zurück in ihr Zelt zum schlafen.
Mitten in der Nacht weckt Holmes seinen treuen Freund Watson auf und fragt ihn:
"Watson, schauen Sie hinauf in den Himmel und denken Sie nach, was kombinieren Sie…?"
Watson schaut lange, denkt nach und antwortet dann:
"Also Holmes, ich sehe den dunklen Nachthimmel, mit Tausenden von goldenen Sternen. Das sagt mir: Astronomisch - wir haben über uns Millionen von Galaxien. Astrologisch - der Saturn befindet sich im Löwen. Horologisch - wir haben jetzt viertel nach drei Uhr. Meteorologisch - wir dürfen uns morgen auf einen sonnigen Tag freuen. Und Theologisch - Gott ist allmächtig und wir sind klein und nichtig.
Und was sagt es Ihnen, Holmes?"
Und Holmes antwortet:
"Watson Sie Idiot, jemand hat unser Zelt geklaut!"


Aber der allerbeste Humor ist immer noch der unfreiwillige.
So findet sich im schneckenhof.de-Forum ein wahres Kleinod kleinbürgerlicher Konflikte.
Hier erstmals ungekürzt, die Diskussion um
"Justin aus Wohlgelegen/Neckarstadt"
Wohlgemerkt: Alles Wort für Wort genauso aus dem Forum übernommen!


Titel: "Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von Kristin aus Ludwigshafen am 19-05-03, 05:07 PM (CET)
Hallo Ihr!
DAS IST EINE WARNUNG!!!!!
Habe letztens mit einem Typen namens Justin rumgeknutscht und erfahren, daß das bei ihm standard ist. er hat sogar noch eine feste Freundin, wie ich erfahren habe. Mädels laßt die Finger von dem, der will nur alle VERARSCHEN!
Wer hat auch schon solch eine Situation bei dem Typen erlebt? Gruß eure Kristin


1. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von mister_crac am 19-05-03, 05:27 PM (CET)
Mensch Mädel, wenn man auf einer Party miteinander rumknutscht (und sich da erst kennengelernt hat) dann darf man halt nicht viel erwarten. Oder wolltest Du ihn heiraten?
Daß er ne Freundin hat und mit anderen rummacht ist natürlich nicht okay - obwohl, weiß man auch nicht, vielleicht haben die ja ne offene Beziehung.
Umgekehrt gibt's das übrigens auch: Untreue ist keine männliche Domäne... und wie gesagt, vielleicht war er ja nicht mal untreu.


2. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von Mega*LoL* am 19-05-03, 07:40 PM (CET)
...ich kann mich nicht mehr halten
und nächste Woche bei Schneckenhof.de: Achtung vor dem Eingang werden Karten schwarz verkauft, Prof Arndt ermittelt!


3. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von Horrido am 19-05-03, 08:51 PM (CET)
Wette viel Geld, dass dieser fiese Justin seine Finger da auch drin hat! Der Schuft!


4. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von The_clergy am 22-05-03, 11:05 AM (CET)
wo kommen wir denn hin, wenn sich jede aus Lu...LU...Ludwigshafen!!!??? hier beschwert. Soll froh sein, dass sie in den Schneckenhof reingekommen ist.


5. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von MATU am 09-07-03, 03:39 AM (CET)
dieser thread is nich dein ernst oder ?
ATOMROFL³
ich glaub das verlink ich mal ins quake forum da bekomm ich glatt nch nen preis für
hahahaha


6. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von JustinP am 20-05-03, 03:56 PM (CET)
Hallo Kirstin,
ich hatte den Eindruck, dass es dir auch Spass gemacht hat. Aber vielleicht warst du ein bisschen betrunken und bist deshalb jetzt sauer...naja, dann muss ich mir am Donnerstag halt ne andere suche.
gruss und kuss
justin


7. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von Horrido am 20-05-03, 05:15 PM (CET)
Saubere Aktion, Justin! Erst alles auf den Alkohol schieben, und dann die Alte abschiessen!


8. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von Alfred am 21-05-03, 06:33 PM (CET)
Tut er doch gar nicht, er war ja nicht voll (kann man zumindest nicht aus seinem Statement schließen), sondern sein Mädel find ich gut, dass er hier Stellung bezieht, im Gegennsatz zu dieser peinlichen Anklage... Mensch, Mädel, wohnst du auf dem Mond?


10. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von Melli aus LU am 22-05-03, 11:48 AM (CET)
KRISTIN DU BIST MANCHMAL EIN BISSL DOOF !!!
1. heißt der Typ Thorsten B. aus der Neckarstadt West.
2. Hat er immer gesagt, daß er Justin Timberlake ist, du soooo voll warst, daß du es nicht mehr gerafft hast, daß er dich verarscht hat und
3. sah er sooo scheiße aus!!!!Blonde häßliche Krauselocken und voll die ekelhaften Pickel im Gesicht!!! Kristin du bist so NAIV! Hast du wirklich geglaubt, daß er Justin heißt?!?


11. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von Sportfreund am 22-05-03, 02:40 PM (CET)
A T O M R O F L


12. (war zensiert)
"RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"

Von JustinP
... und ausserdem hatte sie Mundgeruch.


13. "RE: Justin aus Wohlgelegen/ Neckarstadt"
Von tobi am 23-05-03, 05:13 PM (CET)
Beitrag 12 wurde zensiert. Bitte etwas mehr Maessigung - ich denke, alle Beteiligten Personen wissen nun Bescheid, woran sie sind.
Tobi von sh.de


"FEHLERMELDUNG IRRTUM WG. JUSTIN AUS WOHLGELEGEN/ NECKARSTADT"
Von Kristin aus LU am 14-07-03, 01:12 PM (CET)
AN ALLE!
HATTE VOR EINIGER ZEIT EINEN EINTRAG ÜBER EINEN TYP NAMENS JUSTIN GESCHRIEBEN;
JETZT; NACH MEHREREN INFOS HABE ICH MITBEKOMMEN;
DASS ES NICHT DER JUSTIN AUS DER WOHLGELEGEN IST;
DEN VIELE MEINEN; DENN DAS IST EIN MISSVERSTÄNDNIS!
DEN ICH MEINE HEISST NICHT JUSTIN UND ER WOHNT AUCH NICHT IN DER WOHLGELEGEN.
HABE JETZT ALLES HOFFE ICH GEKLÄRT,
SORRY AN ALLE BETROFFENEN NOCHMAL WEGEN DES MISSVERSTÄNDNISSES!
 
Bewertung [1-5]: 4.3 Punkte [36 Stimmen]  
Nur registrierte und eingeloggte User können Artikel bewerten.

5 Kommentare zu diesem Artikel
02.02.04, 12:25 Uhr #1 von chango
einsame Spitze immer wieder gern gelesen
02.02.04, 23:04 Uhr #2 von cap
stimmt!
10.02.04, 18:47 Uhr #3 von kaptainblaubaer
Stimmt!
22.09.04, 11:36 Uhr #4 von Metamorphose
stimmt
03.11.05, 23:08 Uhr #5 von Haiflyer2004
kroko du bist mein gott. hehe. Watson Sie Idiot, jemand hat unser Zelt geklaut ein traum. hab mich voll stuhl gepisst vor lachen
Neue Artikel aus Kolumne
Aktuelle Artikel (alle Rubriken)